Zum Hauptmenü Zum Inhalt

Aktuelles

1

28.08.2017

Jungen*arbeit in Sachsen-Anhalt - Aktionslandkarte im Aufbau

 Jungenarbeit ist in den Regionen Sachsen-Anhalts an vielen Stellen ein wichtiges und aktiv bearbeitetes Thema. Um Jungenarbeit besser sichtbar zu machen und die Akteure zu vernetzen, baut das Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe eine virtuelle Aktionslandkarte zur Jungenarbeit in Sachsen-Anhalt auf.

Um die Angebote flächendeckend abzubilden, können Informationen zu bestehenden Angeboten, egal ob regelmässig oder projektbezogen, ob Angebote von Einzelpersonen, Einrichtungen oder Arbeitskreise eingesendet werden.
Die Aktionslandkarte Jungenarbeit wird zukünftig fortlaufend aktualisiert.

Weitere Infos über Michael Ney: ney@geschlechtergerechteJugendhilfe.de


2

23.08.2017

Kampagne "Besser abschneiden"

Die ver.di-Jugend versucht, im bisher als unorganisierbar geltenden Friseurhandwerk, einen Ausbildungs-Tarifvertrag durchzusetzen. Ein Boys'Day - Beruf, der als schlecht bezahlt gilt soll damit aufgewertet werden.

Gesucht werden mindestens 3.000 Auszubildende, die sich mitorganisieren, um die Ausbildungsbedingungen zu verbessern. Um so viele Auszubildende wie möglich über diese große Chance zu informieren, werden Berufsschulen mit einem Tourbus besucht.

Hier gibt es Hintergrundinfos und Material zum Herunterladen und Ausdrucken:

www.besser-abschneiden.info


3

22.08.2017

Fotowettbewerb "Neue Männer braucht das Land - Die neue Männlichkeit"

Schon 1982 hat die Ina Deter Band mit dem bekannten Lied "Neue Männer braucht das Land" den insgeheimen Aufruf gestartet, sich eine neue Männlichkeit anzueignen oder zu entwickeln. Doch wie sieht diese, 35 Jahre nach dem Erscheinen des bekannten Liedes, aus?

Das Männernetzwerk Dresden e.V. möchte dieser Frage auf den Grund gehen und schreibt einen Fotowettbewerb aus. Ab 01.08.2017 besteht die Möglichkeit, Ihre Bilder zum Thema „Die neue Männlichkeit“ einzureichen. Was verstehen Sie darunter? Was macht Männer heute aus? Was verbinden Sie damit? Unter den Einsendungen werden die drei schönsten Fotos von einer Jury ausgewählt und prämiert.

Einsendeschluss ist der 30.09.2017!

mnw-dd.de


4

17.08.2017

Wer kocht denn in Deutschland?

Der 13. DGE-Er­nähr­ungs­be­richt un­ter­sucht die Koch­häuf­ig­keit von Frau­en und Män­nern. Danach sind es nach wie vor die Frauen, die am meisten kochen.

61 % der Frauen in Deutschland kochen laut Bericht fast täglich. Sind Kinder im Haushalt, steigt die Zahl auf knapp 68 %. Knapp ein Drittel der Frauen kocht ein- bis viermal pro Woche selbst, lediglich 3 % nie. Bei den Männern sind es 40 %, die fast täglich am Herd stehen.

Datengrundlage bildet die Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1), für die 6.956 Personen befragt wurden.

Weitere Ergbnisse:

www.dge.de


5

14.08.2017

Das Märchen von der Gender-Verschwörung

Die Broschüre der Friedrich-Ebert-Stiftung liefert Argumente und Erklärungen für eine demokratische, soziale und freiheitliche Gesellschaft, in der verschiedenste Menschen ihren Platz finden.

Dazu werden rechtspopulistische Behauptungen zu den Themenbereichen Geschlecht, Familie, Sexualerziehung, sexuelle Selbstbestimmung, Geschlechterforschung und gleichstellungspolitische Strategien hinterfragt und entkräftet.

Die Broschüre als PDF:

library.fes.de