Zum Hauptmenü Zum Inhalt

Aktuelles

1

09.02.2006

Duisburger Jungenbüro feiert Eröffnung!

JUNGS e.V. ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung von Jungenarbeit. Seit 1998 veranstaltet JUNGS e.V. Seminare, Fachtagungen, Weiterbildungen und Workshops mit geschlechtsspezifischen Themenschwerpunkten und steht Fachkräften und Interessierten mit Beratungs- und Bildungsangeboten zur Verfügung.
Die Jugendbildung von JUNGS e.V. richtet sich gezielt an Jungen in mannigfachen Lebenslagen. Der geschlechtsbezogene Ansatz unserer pädagogischen Arbeit berücksichtigt, dass der Lebensalltag und die darin entstehenden Konfliktfelder von Jungen nicht geschlechtsneutral sind. JUNGS e.V. setzt an den Stärken und Unterschiedlichkeiten von Jungen an und setzt sich zum Ziel, Jungen in ihrem Selbstwertgefühl zu fördern und ihren Bedürfnissen gerecht zu werden.

www.jungsev.de


2

07.02.2006

"Männer schreiben für Jungs" ihre persönliche Geschichte

Unter Einbeziehung von Jungen bzw. jungen Erwachsenen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren wurde eine 24-seitige Broschüre zum Thema: ”Vorbilder – aus dem Leben” erarbeitet. Sie erhält Biographien von 10 Männern, die über persönliche Erfahrungen zu einem der folgenden Themen verfügen und darüber erzählen: Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Väter, Väter nehmen Elternzeit, Männer in Frauenberufen, Männer in Teilzeitarbeit, Männer in „untypischen” Lebensläufen. Männer, die sich in ihrer Freizeit sozialen Aufgaben und/oder der Jugendarbeit widmen. Die Broschüre enthält zusätzlich zehn themenbezogene Kurztexte.
Die Erstellung der Broschüre wurde durch das Programm 5000xZukunft der Aktion Mensch gefördert und kann bei Frau Köhl (Vorstandsvorsitzende ax-o e.V.) per Fax 0241-8793146 oder eMail ax-o@gmx.de bestellt werden.


3

05.02.2006

Literaturtipp: Jungen - die neuen Verlierer?

Jungen - die neuen Verlierer? - Auf den Spuren eines öffentlichen Stimmungswechsels

Das Buch antwortet auf die aktuelle, mediale Konstruktion von Jungen als Verlierer, Benachteiligte, Vernachlässigte, Dumme, Böse, Kranke, Verhaltensgestörte und so weiter. Von den vielen Fragen, die die Einleitung der Herausgeberinnen stellt, beantwortet das Buch besonders folgende:

  • Ist der skandalisierenden These der Medien über die "Jungen als Verlierer" zuzustimmen?,
  • Welche Folgen entstehen aus dieser medialen Konstruktion für die Geschlechterpädagogik? und
  • Wie könnte eine aktuelle geschlechtsbewusste Pädagogik konzipiert werden, die sich nicht auf kurzfristige und skandalisierende Medienhypes einläst?

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.socialnet.de


4

02.02.2006

Praxisleitfaden NEUE WEGE FÜR JUNGS im Download!

Der Praxisleitfaden Neue Wege für Jungs beinhaltet Anregungen für Berufserkundungen für Unternehmen und Einrichtungen und kann jetzt hier im Download heruntergeladen werden. Ab dem 15. Februar kann der Praxisleitfaden auch online im Service-Büro bestellt werden.

Haben Sie sich mit Ihrer Einrichtung oder Organisation schon überlegt, gezielt Jungen am Girls’Day - Mädchen-Zukunftstag – oder an einem anderen Termin einzuladen? Haben Sie schon einmal getestet, ausschließlich Schüler für ein Praktikum anzusprechen? Sie eröffnen hierdurch Jungen neue berufliche Chancen, vor allem in bisher frauen-dominierten Berufsbereichen.

Wenn ja – dann unterstützen Sie bereits eines der Anliegen des Projektes Neue Wege für Jungs !

Wenn nicht - dann soll dieser Leitfaden Sie ermuntern und Ihnen Hilfen an die Hand geben, attraktive Veranstaltungen für Jungen anzubieten, aber darüber hinaus ebenso gezielt Praktika- und Erkundungsplätze für Schüler ab der 5. / 6. Klasse. Diese können beispielsweise für Projekttage, das schulische Betriebspraktikum oder in den Schulferien als Ferienpraktika genutzt werden. Sie intensivieren den Kontakt zu Schulen und arbeiten in Fragen der Berufsorientierung eng zusammen.

Wir verstehen die Anregungen und Tipps der Broschüre als Hilfestellung für Ihr Engagement zur spezifischen Unterstützung von Jungen in ihrer Berufsorientierung jenseits von Klischees, ähnlich wie andere Projekte Mädchen für Naturwissenschaft, Technik und Handwerk begeistern wollen.

Weitere Tipps, Ansprechpartner und Beispiele von erfolgreichen Jungenprojekten und Praxistagen rund um das Thema finden Sie www.neue-wege-fuer-jungs.de oder Sie rufen uns an.

Viel Erfolg bei der Umsetzung Ihrer Ideen wünscht Ihnen das Team des Service-Büros Neue Wege für Jungs


5

30.01.2006

Videoclips zu sozialen und pflegerischen Berufen von Jungen

Auf dem Schweizer Portal www.berufsberatung.ch berichten junge Männer in Videoclips über ihre Berufsperspektiven in sozialen, pflegerischen oder gestalterischen Berufen. In den kurzen Porträts erzählen junge Männer von sich, von ihrem Berufsalltag und von ihrer Ausbildung. Sie haben ganz verschiedene Berufe gewählt, aber sie betonen alle, dass sich Männer für „ihre” Berufe genau so gut eignen wie Frauen. Die Portraits können anhand einer Kurzbeschreibung ausgewählt und mit einem VideoPlayer angeschaut werden.

www.berufsberatung.ch