Zum Hauptmenü Zum Inhalt

News

16.02.2017

Frauen und Männer am Arbeitsmarkt – Faktenblatt online

Die Erwerbstätigkeit von Frauen nimmt stark zu. Dennoch gibt es am Arbeitsmarkt nach wie vor große Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Wie stark traditionelle Rollenbilder den beruflichen Werdegang von Frauen und Männern beeinflussen, zeigt ein neues Faktenblatt, das aktuell auf dem Webportal klischee-frei.de veröffentlicht wurde.

Klischee-frei.de ist das Webportal der Nationalen Kooperationen zur Berufs- und Studienwahl. Es richtet sich an alle am Berufswahlprozess Beteiligten, die sich für eine geschlechtersensible Berufs- und Studienwahl einsetzen möchten. Neben Anregungen und Beispielen Guter Praxis werden regelmäßig Faktenblätter zu unterschiedlichen Themenbereichen, Praktische Arbeitshilfen und Veranstaltungstipps dort bereitgestellt.

Zum aktuellen Faktenblatt:

Seit 2005 ist die Erwerbstätigenquote der Männer von 71,2 auf 77,7 Prozent gestiegen, die der Frauen sogar von 59,5 auf 69,8 Prozent. Zugleich ist die Lücke zwischen den Geschlechtern von 11,7 auf 7,9 Prozent geschrumpft.

Doch es gibt nach wie vor große Unterschiede in den Erwerbs- und Arbeitszeitmustern von Frauen und Männern. Das Faktenblatt "Frauen und Männer am Arbeitsmarkt" verrät, welche Differenzen zwischen den Geschlechtern in dieser Hinsicht bestehen.

  Zum Faktenblatt Frauen und Männer am Arbeitsmarkt

Jetzt Kooperationspartnerin oder -partner der Nationalen Kooperationen zur Berufs- und Studienwahl werden! Infos zum Mitmachen unter: www.klischee-frei.de

Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.  übernimmt gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) die  Rolle der Servicestelle der Nationalen Kooperationen zur  geschlechtergerechten Berufs- und Studienwahl mit dem Webportal klischee-frei.de