Zum Hauptmenü Zum Inhalt

Männlichkeit – Familie – Vaterschaft


Commerzbank-Väter-Studie 2015

Was wollen Väter? Dieser Frage geht die Commerzbank-Väter-Studie nach, denn zahlreiche Beschäftigte in dem Unternehmen sind Väter – mit all dem, was damit an Verpflichtungen, Wünschen und Bedürfnissen einhergeht. Beauftragt wurde für die Studie die Väter gGmbH und die Frankfurter Agentur für Innovation und Forschung.

www.commerzbank.de


Auf dem Weg zur Geschlechtergerechtigkeit?

Die Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung trägt Erfahrungen und aktuelle familien- und geschlechterpolitische Diskurse aus neun Ländern zusammen. Damit liegt ein breiter Überblick vor, der Ansätze und Debatten der jeweiligen Länder in Berichten aufbereitet und vergleichbar macht.

library.fes.de


Studie: Mitten im Leben – Wünsche und Lebenswirklichkeiten von Frauen zwischen 30 und 50 Jahren

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat im Rahmen einer sozialwissenschaftlichen Repräsentativbefragung die Einstellungen der deutschen Bevölkerung zu Einkommensgerechtigkeit im Lebensverlauf untersucht, mit besonderem Fokus auf Frauen und Männer im Alter zwischen 30 und 50 Jahren.

www.bmfsfj.de


Väter und Familie - erste Bilanz einer neuen Dynamik - Dossier

Wie sehen sich Väter heute? Wie leben sie ihre Vorstellungen von Familie und Beruf im Alltag  und welche Bedarfe haben sie? Mit diesen Fragen befasst sich das Dossier des Bundesfmilienministeriums "Väter und Familie – erste Bilanz einer neuen Dynamik“.

www.bmfsfj.de


Weichenstellungen für die Aufgabenteilung in Familie und Beruf

Untersuchungsbericht zu einer repräsentativen Befragung von Elternpaaren im Auftrag des Bundesministeriums für Familie,Senioren, Frauen und Jugend.

www.bmfsfj.de


Allensbacher Studie: DER MANN 2013. Arbeits- und Lebenswelten – Wunsch und Wirklichkeit

Unverbesserliche Machos? Hoffnungslos rückständig? Nein. Die Männer sind verunsichert. Das ist eines der Ergebnisse der großen deutschen Männer-Studie 2013, die BILD der FRAU beim Institut für Demoskopie in Allensbach in Auftrag gegeben hat.

www.axelspringer.de


Trendstudie "Moderne Väter"

Die Studie der Väter GmbH wollte herauszufinden, was Väter heute denken und fühlen, was sie von der Generation ihrer Väter unterscheidet und welche neuen Problemen und Herausforderungen auf sie zukommen. Zum anderen sollten Handlungsfelder identifiziert werden, die aufzeigen, wie Gesellschaft, Politik und Unternehmen väterfreundlicher und somit auch familien- und kinderfreundlicher werden können.

http://vaeter-ggmbh.de/trendstudie-moderne-vaeter


Role of Men in Gender Equality – Zusammenfassung

Die EU-weite Studie zur Rolle der Männer in der Geschlechtergleichstellung soll einen besseren Kenntnisstand über die Rolle und Positionierung von Männern in Fragen der Gleichstellung bereitstellen.

http://ec.europa.eu


Männer: Rolle vorwärts, Rolle rückwärts?

Handout zur Sozialwissenschaftlichen Studie "Männer: Rolle vorwärts, Rolle rückwärts? - Identitäten und Verhalten von traditionellen, modernen und postmodernen Männern". Herausgegeben von Dr. Carsten Wippermann, Dr. Marc Calmbach und Katja Wippermann.

 Handout Maenner Rolle vorwaerts.pdf [205,04 kB]


Vaterschaft und Elternzeit

Eine interdisziplinäre Literaturstudie zur Frage der Bedeutung der Vater-Kind-Beziehung für eine gedeihliche Entwicklung der Kinder sowie den Zusammenhalt in der Familie. Herausgegeben vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Vaterschaft Elternzeit Endbericht.pdf [860,28 kB]


Männer in Bewegung

Das Forschungsprojekt der Gemeinschaft der Katholischen Männer Deutschlands und der Männerarbeit der Evangelischen Kirche in Deutschland widmet sich zehn Jahren Männerentwicklung in Deutschland. Herausgegeben vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Männer_in_Bewegung.pdf [7,16 MB]


Gleichstellungspolitik kontrovers - Eine Argumentationshilfe

Die Expertise der Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung soll im Tagesgeschäft sowie im fachlichen und persönlichen Gespräch als Argumentationshilfe für eine emanzipatorische Geschlechterpolitik dienen.

http://library.fes.de


Diskussionspapier: Männer als Zielgruppe von Gender Mainstreaming im ESF

Seit einigen Jahren richtet sich die Aufmerksamkeit verstärkt auch auf Jungen und Männer als gleichstellungspolitische Zielgruppe. Das Diskussionspapier der Agentur für Gleichstellung im ESF will einen Orientierungsrahmen für die Berücksichtigung von Männern als gleichstellungspolitische Zielgruppe in der Umsetzung von Gender Mainstreaming im ESF bieten.
Download unter: www.esf-gleichstellung.de


Factsheet zur Studie "Armut und Armutsrisuken von Frauen und Männern"

Herausgegeben von der Agentur für Gleichstellung im ESF.

Factsheet Armut.pdf [89,41 kB]


Aus Politik und Zeitgeschichte: Homosexualität

Sieben Aufsätze zum Thema Homosexualität.

www.bpb.de


Armut und Armutsrisiko von Frauen und Männern

Vor dem Hintergrund, dass die Gleichstellung von Frauen und Männern in der kommenden ESF-Programmperiode wieder ein wichtiges Querschnittsziel sein wird, wird in dieser Expertise das Thema Armut aus einer Geschlechterperspektive betrachtet.

www.esf-gleichstellung.de


Gender, Wissenschaftlichkeit und Ideologie

Mit dieser Publikation soll geholfen werden, in Kampagnen gegen (pro)feministische Veröffentlichungen die entsprechenden Anwürfe verorten und darauf sachbezogen reagieren zu können. Darüber hinaus soll sie denjenigen Personen, die sich im Rahmen der unterschiedlichen Gender-Diskurse abwertenden Angriffen ausgesetzt sehen, Argumente an die Hand geben, sich gegen Diskreditierung zu wehren. Herausgegeben von der Heinrich-Böll-Stiftung.

www.boell.de


2. Atlas zur Gleichstellung von Männern und Frauen in Deutschland

Der Atlas liefert auf Landes- und Kreisebene einen umfassenden Überblick über die regionalen Unterschiede bei der Umsetzung gleichstellungspolitischer Ziele und der Schaffung gleichstellungsförderlicher Rahmenbedingungen.

www.bmfsfj.de


Erster deutscher Männergesundheitsbericht (Kurzfassung)

Wie die einzelnen Beiträge des Männergesundheitsberichtes eindrucksvoll belegen, bedarf es einer verstärkten Männergesundheitsforschung in vielen Bereichen. Dabei sollte das Augenmerk insbesondere auf Interdisziplinarität gelegt werden, um der Männerspezifik besser als bisher gerecht zu werden. Die Frauengesundheitsforschung kann hier Vorbild sein.

www.maennergesundheitsbericht.de


Auf fremdem Terrain. Wenn Männer pflegen

Derzeit sind vor allem Frauen sowohl in der Angehörigenpflege als auch im professionellen Pflegesektor tätig. Allerdings gibt es immer mehr Männer, die umfassend Zeit und Verantwortung in der Pflege übernehmen. Herausgeber: BMFSFJ

 Auf fremdem Terrain.pdf [5,83 MB]