Zum Hauptmenü Zum Inhalt

Neue Wege für Jungs ist ein ausgewählter Ort im "Land der Ideen 2007”

Aus über 1.500 Bewerbungen wurde Neue Wege für Jungs als einer von 365 Orten in Deutschland ausgewählt, um für seinen innovativen Ansatz die Auszeichnung als ein "Ort im Land der Ideen" zu erhalten. Die Prämierung erfolgte am 17. April 2007 im Rahmen der Preisverleihung zum Wettbewerb Fort-Schritte wagen! im 21. Stockwerk des Berliner Bahntowers am Potsdamer Platz.

land_der_ideen_pokaluebergabe_durch_frau_schreiber_an_birgit_kampmann_in_berlin_large.jpg

Land der Ideen - Pokalübergabe durch Frau Schreiber an Birgit Kampmann in Berlin

Logo_Land-der-Ideen-2007_medium.jpg

Birgit Kampmann, Geschäftsführerin des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V., nahm den Pokal entgegen und freute sich mit dem Projekt Neue Wege für Jungs im Land der Ideen vertreten zu sein. Jana Schreiber, Repräsentantin der Deutschen Bank hielt die Laudatio: „Für das frische Denken, die kreative Leidenschaft und die innovative Idee. Das gesellschaftliche Engagement und die hohe Einsatzbereitschaft haben Vorbildcharakter”, so Schreiber.

Die Deutsche Bank ist zusammen mit dem Auswärtigen Amt, den Auslandsvertretungen, dem Goethe Institut, Invest in Germany sowie Medien und Nachrichtendienste wie Deutsche Welle und die Deutsche Presse-Agentur dpa offizieller Kooperationspartner der Initiative „Deutschland - Land der Ideen”.

Bereits am 3. April 2007 überreichten Norbert Sontopski und Hans-Reinhardt Michel von der Deutschen Bank in der Fachhochschule Bielefeld die Ehrentafel und eine von Bundespräsident Horst Köhler unterzeichnete Urkunde an das Projekt Neue Wege für Jungs. Friedrich Biegler-König, Prorektor der Fachhochschule Bielefeld betonte insbesondere den innovativen Ansatz des Projektes und sprach seine Anerkennung für das nachhaltige Engagement des Kompetenzzentrums für eine geschlechtergerechte Gesellschaft aus.Die Ehrentafel „Ausgewählter Ort 2007” ist als sichtbare Auszeichnung im Eingangsbereich des Kompetenzzentrums angebracht worden.

Mit dem Wettbewerb Fort-Schritte wagen!, der 2007 bereits zum zweiten Mal von Neue Wege für Jungs bundesweit ausgeschrieben wurde, wurden 25 vorbildhafte Ideen, innovative Projekte oder Initiativen für Jungen zur Stärkung ihrer Sozialkompetenzen und zur Reflexion männlicher Rollenbilder mit Geldpreisen geehrt. Die Preise wurden durch den Staatssekretär des Bundesfamilienministeriums Gerd Hoofe übergeben.

Neue Wege für Jungs startete im Frühjahr 2005 als bundesweites Pilotprojekt und arbeitet als Vernetzungsstelle und Service-Büro für engagierte Lehr- und soziale Fachkräfte. Es bündelt und unterstützt regionale Angebote, die sich speziell an Schüler der Klassen 5 bis 10 richten. Die Webseite www.neue-wege-fuer-jungs.de dient allen Aktiven als Plattform für Dialog und Vernetzung und unterstützt mit vielfältigen Materialien Engagierte in Schule, Jugendarbeit und Berufsberatung bei der Umsetzung von Jungenangeboten im Übergang Schule – Beruf. Diese zielen auf die Erweiterung des Berufswahlspektrums, die Flexibilisierung männlicher Rollenbilder und die Stärkung von Sozialkompetenzen .Im bundesweiten Netzwerk arbeiten bundesweit 114 Initiativen mit.

„Deutschland - Land der Ideen” ist die gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft. An jedem Tag stand 2007 ein „Ort” im Mittelpunkt und macht seine Idee mit einer eigenen Veranstaltung einer breiten Öffentlichkeit erlebbar. Die Initiative kooperiert mit Regierung, Wirtschaft und gesellschaftlichen Einrichtungen, die das Ziel teilen, das Bild Deutschlands als „Land der Ideen” zu fördern. „365 Orte im Land der Ideen” ist damit nicht nur Deutschlands größte Veranstaltungsreihe, sondern auch ein einzigartiges Netzwerk zukunftsorientierter und innovationsstarker „Orte”. Als „ausgewählter Ort 2007” wurde Neue Wege für Jungs darüber hinaus Bestandteil eines Reiseführers des DuMont-Verlages, der im Buchhandel erhältlich ist.
Mehr Informationen zum Ideenpreis unter: www.land-der-ideen.de