Zum Hauptmenü Zum Inhalt

Ausblick

Neue Wege für Jungs und der Boys’Day-Jungen-Zukunftstag  haben seit Projektbeginn - gemeinsam mit allen an der Projektumsetzung beteiligten Institutionen – der geschlechtersensiblen Berufs- und Lebensplanung von Jungen neue Impulse gegeben. Nach zehn Jahren Neue Wege für Jungs und fünf Jahren Boys’Day haben sich die Projekte als fester Bestandteil jungenpädagogischer Maßnahmen etabliert und die Thematik in der (Fach)-Öffentlichkeit platziert.

Die Erfolge der letzten Jahre sollten aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass Geschlechterstereotype nicht leicht zu durchbrechen sind und vor allem Zeit zur Veränderung sowie qualifizierte Beschäftigung mit dem Thema erfordern.

In der sich wandelnden Gesellschaft und sich verändernder Rollenbilder ist es für Jungen wichtiger denn je, in ihrer Berufswahl und Lebensplanung Unterstützung zu bekommen und dabei Perspektiven abseits tradierter Wege in Betracht zu ziehen. Die vielfältigen Angebote der über 200 Partner, die sich im Netzwerk Neue Wege für Jungs zusammengeschlossen haben, leisten einen bedeutenden Beitrag dazu. Mit ihren Angeboten geben sie Jungen eine Vielfalt von Zukunftsoptionen mit auf den Weg, anstatt einer eingleisigen Zukunftsausrichtung auf Erwerbsarbeit und die damit häufig einhergehende Vernachlässigung von Haus- und Sorgearbeit.

Neue Wege für Jungs als Fachportal wird auch weiterhin, bis zum Ende der Projektlaufzeit im Jahr 2017, aktuelle Informationen zum Thema bereitstellen, Interessierte mit didaktischen Materialien kostenlos versorgen und sich in der (Fach-)Öffentlichkeit für geschlechtssensible Jungenangebote stark machen.

Auch der Boys’Day – Jungen-Zukunftstag wird zukünftig von der Bundeskoordinierungsstelle organisiert. Damit haben Jungen jährlich die Möglichkeit, Berufe kennenzulernen, in denen bislang wenig Männer arbeiten und können außerdem ihre sozialen Kompetenzen in pädagogischen Gruppenangeboten erweitern. Wir schauen optimistisch in die Zukunft und hoffen sehr, allen Engagierten und Interessierten auch weiterhin die Möglichkeit zu geben, auf die vielen Angebote und Hilfestellungen beider Projekte zurückzugreifen und bei der Umsetzung von Jungenangeboten tatkräftige Unterstützung zu erhalten.

Allen Netzwerkpartnern, Boys’Day-Initiativen und Engagierten in der Jungenarbeit möchten wir ganz herzlich für ihre Arbeit danken. Auch dem Team des Girls’Day danken wir für die Kooperation, besonders durch die langjährige Erfahrung bei der Organisation des Aktionstags.

Wir danken dem Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend für sein Vertrauen in unsere Arbeit und zu guter Letzt natürlich den Jungen, die hoffentlich auch weiterhin mit so viel Neugierde und Unvoreingenommenheit in unseren Projekten neue Wege gehen.

Das Boys'Day | Neue Wege für Jungs-Team

 

Themenwoche zum Jubiläum:

Alle Beiträge und Interviews