Zum Hauptmenü Zum Inhalt

September
04.09.2017 bis 06.09.2017 | Osterholz-Scharmbeck

Geflüchtete Jungen und junge Männer im Exil - was wird gebraucht und was können wir konkret anbieten?

Der Großteil der unbegleiteten minderjähren Geflüchteten ist männlich und versteht  sich als männlich. Viele von ihnen, die in Jugendhilfe und Jugendarbeit gelandet  sind, stellen sich mit ausgeprägten Männlichkeiten dar. Erst bei genauem Hinsehen und Verstehen wollen, wird sichtbar, wie vielfältig die Lebensentwürfe tatsächlich sind.  Ausgehend von der Frage, welche realen Bedarfe bei männlichen Geflüchteten  vorliegen, widmet sich diese Fortbildung den Handlungsoptionen der jetzigen Pädagogik. Diese Fortbildung wird prozessorientiert an den Interessen der Teilnehmenden strukturiert, eigene Fallbeispiele werden gerne aufgenommen und methodisch bearbeitet.

Weitere Infos und Anmeldung: