Neue Wege für Jungs

Juni
15.06.2018 bis 06.07.2018 | Dortmund

"Konfrontative Pädagogik" als pädagogisches Konzept in der Arbeit mit Jungen

Die "Konfrontative Pädagogik" vermittelt Werte und Normen, die auf unseren zivilisatorischen Standards beruhen. Es handelt sich um einen Ansatz, der die Gewaltprävention in den Vordergrund stellt. Opferschutz bzw. Opfervermeidung stellt das oberste Ziel dar. Um Opferschutz gewährleisten zu können, müssen Pädagogen*innen ihre eigene Haltung zum Thema Gewalt und Aggression reflektieren.

Im Rahmen der zweitägigen Fortbildung werden die Basiskomponenten der "Konfrontativen Pädagogik" vermittelt und eingeübt. Neben verschiedenen Präsentationen finden immer wieder Übungen zu den Themen Gewalt, Respekt und Opferperspektive statt, die mit Blick auf die Praxis refektiert werden.

Weitere Informationen zu Veranstaltung und Anmeldung finden Sie hier:

Quelle: http://www.neue-wege-fuer-jungs.de/Veranstaltungen/2018/Juni/Konfrontative-Paedagogik-als-paedagogisches-Konzept-in-der-Arbeit-mit-Jungen


© 2001-2013 | Kompetenzzentrum Technik – Diversity – Chancengleichheit e.V.